Pokemon Shin Sekai

Beta 1.0

Shinsekai

Die Geschichte, von der ich gehört habe ist alt. Manche sagen, älter als die Zeit selbst. Dennoch hat sie all diese Zeit überdauert. Auch die Geschichte selbst beginnt vor dem Anbeginn der Zeit. Alles was zu jenem Zeitpunkt existierte… war nichts. Doch dann entstand aus dem Nichts ein Wunsch. Der Wunsch etwas zu sein. In dem Nichts bildete sich ein Licht und etwas vollkommen Neues entstand. Unsere Vorfahren nannten dieses Wesen „Den Schöpfer“. Und er erschuf etwas, das wir als „Leben“ kennen. Am ersten Tag kreierte er den Boten der Zeit und des Raums, welche das Universum und die Kontinuitä formten. Dann erschuf er leere Kugeln, welche die Basis zukünftiger Existenzen darstellen sollten. Am zweiten Tag kreierte er die Boten des Landes, des Wassers und des Himmels, die den Kugeln Leben einhauchten. Doch es fehlte etwas, Lebewesen, welche den Planeten bevölkern sollten. Also kreierte er am dritten Tag den Boten der Schöpfung. Der Bote der Schöpfung breitete seine Flügel aus und flog über das ganze Land. Überall verstreute er Samen, aus dem Leben wachsen sollte. Nachdem der Schöpfer am vierten Tag die Boten des Tags und der Nacht erschuf, konnten diese Lebewesen gedeihen. Doch was der Schöpfer nicht wusste, war dass seine Existenz eine Schattenseite besaß. Als er erwachte, wurde ein Teil des Nichts verdrängt. Wo Licht entsteht, entsteht ebenfalls Finsternis. Und je mehr sich dieser Gott erschuf, umso mehr Schatten warf sein Treiben. Daraufhin entstand ein Wesen, das genauso mächtig war, wie der Schöpfer selbst. Doch sie bestand nur aus Dunkelheit. Bald machte sich diese Dunkelheit über die Erde her. Am fünften Tag, erschuf sie den Boten der Zerstörung. Dieser flog über das Land und setzte Kokons aus. Lange Zeit ruhten diese, doch dann schlüpften die ersten Lebewesen daraus. Doch anstatt friedlich mit den Wesen des Schöpfers in Einklang zu leben, bekämpften sie die Wesen, weil sie nicht so waren wie sie. Die Wesen der Dunkelheit verfügten über Emotionen wie Wut oder Hass, welche die Wesendes Schöpfers nicht kannten. Dem Schöpfer blieb nichts anderes übrig als den Kampf gegen die Dunkelheit aufzunehmen. Nach einem harten Kampf, triumphierte er. Er wollte auch deren Abkömmlinge vernichten, doch er hatte Mitleid. Er versiegelte den Boten der Zerstörung und kreierte die Boten der Emotionen. Geleitet vom Boten des Lebens, ließen sie sich auf die Wesen ein, und lehrten sie, mit ihren Emotionen umzugehen. Es dauerte lange, doch eines Tages, konnten die Wesen des Schöpfers und der Dunkelheit friedlich zusammenleben. Doch was der Schöpfer nicht wusste war, dass er die Dunkelheit doch nicht ausgelöscht hatte. Diese hatte sich retten können. Und zwar in die Herzen seiner erschaffenen Wesen. Um zu verhindern, dass diese wieder erwacht, erschuf der Schöpfer etwas. Etwas, aus der Materie der Überreste der Dunkelheit. Sechs Steine, welche die Dunkelheit für immer versiegeln sollten. Unsere Vorfahren nannten sie „Die Infinity-Steine.“ Diese verfügen über unglaubliche Macht, in menschlichen Händen wären sie katastrophal. Der Schöpfer versteckte sie überall auf der Welt, so dass sie nie gefunden werden sollten. Dies ist der Prolog zu meiner eigentlichen Geschichte. Laut der Prophezeihung, wird der Ort der Steine offenbart, wenn sich die Boten der Schöpfung und der Zerstörung erneut erheben und gegeneinander in die Schlacht ziehen. Dann werde ich… nein, dann wird SIGMA diese Steine zusammentragen und ich, Arhades, werde mir die Macht zu Eigen machen um als Gott einer neuen Welt aufsteigen und die Plage, welche die Dunkelheit in diese Welt setzte auslöschen. Ich werde sie nach meiner Vorstellung formen und den Platz des Schöpfers einnehmen.

Trailer

Download Google_Drive_Logo.svg spre

Screenshots

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.